Ist entkoffeinierter Kaffee wirklich gesünder?

Ist entkoffeinierter Kaffee wirklich gesünder?Viele von uns gehen davon aus, dass sie mit entkoffeiniertem Kaffee auf der sicheren Seite stehen. Wem die Kreislauf anregenden Wirkung von Koffein im schwarzen Tee oder Kaffee gesundheitliche Probleme bereitet, greift gerne zu einer Tasse entkoffeiniertem Kaffee. Aber ausgerechnet diese Art von Kaffee ist mindestens ebenso umstritten. Nur hört und liest man darüber weitaus weniger als über das oftmals beinah „verteufelte“ Koffein.

Studien an der University of Alabama in Birmingham belegen, dass sich bei Frauen bei einem Konsum von vier oder mehr Tassen koffeinfreien Kaffee das Risiko an einer chronischen Arthritis zu erkranken nahezu verdoppelt. Ähnliche Studien an der Boston University in Massachusetts lieferten dieselben Ergebnisse und sprechen sogar von einer Vervielfachung des Risikos. Da zwischen dem Genuss von normalem Bohnenkaffee und chronischer Arthritis keine Wechselwirkung festzustellen war, gehen die Wissenschaftler nun davon aus, dass die Ursache bei den Lösungsmitteln liegt, die bei der Entkoffeinierung im großen Maßstab eingesetzt werden.

Darüber hinaus wurde ein wenig erfreulicher Zusammenhang zwischen dem Cholesterinspiegel, dem Stoffwechsel und dem Konsum von koffeinfreiem Kaffee festgestellt, u.a. von den Forschern am Fuqua Heart und Piemont-Mercer Center for Health and Learning in Atlanta. Bei dieser Studie stiegen im Blut der Testpersonen, die entkoffeinierten Kaffee tranken, die Lipoproteinwerte und der Anteil an so genanntem „schlechten“ Cholesterin (LDL) an. Dies ist gleichzusetzen mit einem höheren Risiko an Arteriosklerose zu erkranken. Lediglich bei den übergewichtigen Testpersonen stellte man einen überproportionalen Anstieg der „guten“ freien Blutfette bzw. des HDL-Cholesterins fest. Dem koffeinhältigen Kaffee konnten bei dieser Studie im Gegenzug keine negativen Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System nachgewiesen werden. Wissenschaftler gehen derzeit deshalb davon aus, dass bei Normalgewichtigen der Konsum von entkoffeiniertem Kaffee möglicherweise ein höheres Risiko für Herzerkrankungen birgt als der Konsum von koffeinhältigem Kaffee.

Fotoquelle: www.pixelio.de
Fotograf: schlemmi

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.