Feines Tiramisu

Dieses klassische Dessert aus Norditalien ist immer wieder beliebt auf allen Partys. Das Wort „Tiramisu“ bedeutet auf Italienisch soviel wie „ziehe mich hoch“. Legenden zufolge war diese Süßigkeit einst bei Kurtisanen in Venedig sehr beliebt, die im Bordell oberhalb des Restaurants arbeiteten, den man nachsagt, das Tiramisu erfunden zu haben. Zwischen ihren einzelnen amourösen Abenteuern soll das heute weltberühmte Dessert einst wie ein „wieder nach oben Zieher“ gewirkt haben bzw. und ließ sie wieder neue Kräfte schöpfen.

Zutaten für den Likör:

  • 4 Eidotter
  • 100 g Puderzucker
  • eine halbe Packung Bourbon Vanillezucker
  • ein Esslöffel abgeriebener Schale einer Bio-Orange
  • 400 g Mascarpone
  • 250 ml sehr starken Kaffee
  • zwei Esslöffel Zucker
  • 5 Esslöffel Cointreau
  • 30 Löffelbiskuit der ähnliche Menge an selbstgebackenen Biskuit
  • etwas Kakaopulver

Zunächst mit der Espressomaschinen einen starken Espresso zubereiten oder mit der Kaffeemaschine einen starken Filterkaffee kochen und auskühlen lassen. Anschließend den Dotter mit dem Zucker mit dem Handmixer schön dickschaumig schlagen, nach und nach unter ständigem Rühren die Orangenschale und das Mascarpone beimengen. Den Kaffee dann mit dem Zucker und dem Likör vermischen und das Biskuit darin tränken. Schichtweise werden nun abwechselnd das Biskuit und die Mascarponecreme in eine Kastenform gefüllt. Das fertige Tiramisu muss nun noch für mehrere Stunden in den Kühlschrank, damit es die perfekte feste Konsistenz erhält (ideal 5-6 Stunden). Vor dem Servieren wird es noch schön mit feinem Kakaopulver bestreuet.

Tipp: Man kann anstelle von Cointreau auch den italienischen Amaretto, einen Likör aus Mandeln, zum Tränken verwenden.

Wichtig: Aufgrund der Salmonellengefahr, die von den verwendeten rohen Eiern ausgeht, sollte man Tiramisu immer mit frischen Eier zubereiten und möglichst am selben Tag noch servieren. Tiramisu ist nicht lange haltbar!

Informationen zum Artikel:

Weitere Artikel zum Thema:

Weiterblättern im Blog:

3 Reaktionen zu “ Feines Tiramisu ”

  1. Philipp

    Neben dem klassischen Tiramisu, das doch einige Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt, können mit Kaffee kleine Dessertspezialitäten gezaubert werden, die auch noch toll aussehen. Die Rede ist von den trendigen Coffee Shots. Das sind Dessertdrinks auf Kaffeebasis, die jeder zuhause einfach selber zubereiten kann. Wir haben die drei besten und optisch schönsten Rezepte in einem Booklet zusammengefasst. Viel Spass beim Ausprobieren!

  2. Stefan

    Ich liebe italienische Spezialitäten genauso wie der Rest meiner Familie und wir machen das Tiramisu nach ähnlichem Rezept,
    wobei wir meistens Rum nehmen… Den Kaffee machen wir meistens in der silbernen Blechkanne, wird genauso gut…

    Nur leider, leider kann man diese Kalorienbombe nicht jede Woche machen und wir helfen usn dann mit „ersatzprodukten“ wie zB. Tiramisueis oder den fertigen Bechern aus dem Kühlregal

    auf frohes Schlemmen

  3. alltagsgerichte.de

    Rezept für Tiramisu…

    Bild © Rainer Sturm / pixelio.de Heute gab es eines meiner Lieblingsrezepte! Ein wunderbar einfaches Rezept Tiramisu.   Für alle, die das Rezept Tiramisu sofort genießen wollen – hier noch ein Tipp: Besser schmeckt es, wenn man e…

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.