Tipps für die Kaffeezubereitung

KaffeezubereitungEinem arabischen Sprichwort zufolge sollte ein guter Kaffee „schwarz wie die Nacht“, „heiß wie die Liebe“ und so „süß oder bitter wie das Leben“ sein. Die Zubereitung solch eines Getränks erscheint fast unmöglich zu sein, aber ganz so kompliziert ist es dann letztendlich doch nicht. Hier finden Sie, einige Grundregeln sowie vielerlei Tricks und Tipps, die Ihnen helfen den Kaffee so perfekt wie nur möglich zuzubereiten.

Achten Sie auf die Qualität der Bohnen!
Arabica-Kaffee ist deutlich hochwertiger als Kaffee aus Robusta-Bohnen. Er schmeckt nicht nur besser, sondern enthält auch wesentlich weniger Reizstoffe. Qualitativ gute Kaffeemischungen sollten aus 100% Arabica-Bohnen bestehen.

Der perfekte Mahlgrad
Desto länger die Brühzeit desto grob gemahlener darf das Kaffeepulver sein. Beim Filterkaffee, der in etwa 6-8 Minuten brüht, genügt ein mittlerer Mahlgrad. Bei kürzeren Brühzeiten – wie beispielsweise bei einem Espresso mit Brühzeiten von ca. 25 Sekunden – sollte der Kaffee sehr feinkörnig gemahlen sein.

Kaffeepulver kühl lagern und möglichst schnell aufbrauchen!
Kaffee sollte man keinesfalls auf Vorrat kaufen und sobald eine Aromaschutzverpackung angebrochen ist möglichst schnell aufbrauchen. Die Packung in einer Metalldose, kühl, trocken, luft- und lichdicht lagern – am besten im Kühlschrank.

Die richtige Menge an Kaffeepulver
Als Faustregel gilt hier 10 g Kaffee für 180 ml Brühwasser

Immer nur frisches Kaffeewasser verwenden!
Füllen Sie niemals das Wasser schon am Vorabend in Ihre Kaffeemaschine, da dieses über Nacht zu hart wird für den Kaffee. Die ideale Wasserhärte liegt im Bereich zwischen 2 und 3.

Die ideale Brühwassertemperatur
Für den perfekten Geschmack sollte die Temperatur des Brühwassers zwischen 92 und 96 °C liegen.

Immer frisch zubereiten!
Kaffee sollte immer frisch zubereitet werden. In einer Thermoskanne kann er zwar bis zu 30 Minuten lang warmgehalten werden, aber spätestens dann “kippt” der Kaffee und erhält einen unangenehm bitteren Geschmack. Auch die Warmhalteplatte der Kaffeemaschinen ist der Feind des guten Kaffeearomas, wenn man ihn dort länger stehen lässt.
Tipp: Für das beste Aroma sollte man die Kaffeebohnen frisch mahlen, frisch zubereiten und sofort servieren.

Fotoquelle: pixelio.de
Fotograf: Claudia Hautumm

Informationen zum Artikel:

Weitere Artikel zum Thema:

Weiterblättern im Blog:

Eine Reaktion zu “ Tipps für die Kaffeezubereitung ”

  1. oki

    Halo,
    Danke, fuer obene Informationen hab‘ ich gute Idee gefunden und etwas new erlebt.
    Oki, Reisefuehrer in Bali

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor der Freischaltung von uns auf SPAM geprüft.